Damit dieses Internetportal ordnungsgemäß funktioniert, legen wir manchmal kleine Dateien – sogenannte Cookies – auf Ihrem Gerät ab. Das ist bei den meisten großen Websites üblich.

Akzeptieren

Czech / česky

Geschäftsbedingungen

GESCHÄFTSBEDINGUNGEN der Firma Skinners Technologies s.r.o., Firmenidentifikationsnummer: 05019851, Gesellschaft mit Firmensitz in Cyrilská 508/7, Brno, PLZ 602 00, Tschechische Republik, Europa, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Brno, Abt. C, Einlage 93131, am 22. April 2016 zum Zweck des Warenverkaufs über den Online-Shop auf www.skinners.cc.

1 Einführende Bestimmungen

1.1 Diese Geschäftsbedingungen (nachstehend “Geschäftsbedingungen” genannt) der Skinners Technologies s.r.o., Identifikationsnummer: 05019851, Gesellschaft mit Firmensitz in Cyrilská 508/7, Brno, PLZ 602 00, Tschechische Republik, Europa, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Brno, Abt. C, Einlage 93131, am 22. April 2016 (nachstehend “Verkäufer” genannt), definieren gemäß den Bestimmungen des Abschnitts 1751(1) des Gesetzes Nummer 89/2012 Slg., des Bürgerlichen Gesetzbuchs (nachstehend “Bürgerliches Gesetzbuch” genannt) die durch den vom Verkäufer und einer anderen natürlichen Person (nachstehend “Käufer” genannt) über den vom Verkäufer betriebenen Online-Shop eingegangenen Kaufvertrag oder im Zusammenhang damit entstandenen Rechte und Pflichten der Parteien (nachstehend “Kaufvertrag” genannt). Dieser Online-Shop wird vom Verkäufer auf einer, auf www.skinners.cc platzierten Website (nachstehend “Website” genannt) unter Nutzung der Website-Schnittstelle (nachstehend “Online-Shop Schnittstelle” genannt) betrieben.

1.2 Die Geschäftsbedingungen gelten nicht, falls eine Person, die Waren vom Verkäufer zu kaufen beabsichtigt, eine juristische Person ist, die Waren im Rahmen ihrer Geschäftsaktivitäten oder als Teil ihrer beruflichen Tätigkeit bestellt.

1.3 Andere als die in den Geschäftsbedingungen enthaltenen Bestimmungen können im Kaufvertrag enthalten sein. Abweichende Bestimmungen des Kaufvertrages haben Vorrang vor den Bestimmungen der Geschäftsbedingungen.

1.4 Die Bestimmungen der Geschäftsbedingungen sind integraler Bestandteil des Kaufvertrages. Kaufvertrag und Geschäftsbedingungen werden in tschechischer Sprache ausgeführt. Der Kaufvertrag kann in tschechischer Sprache abgeschlossen werden.

1.5 Der Verkäufer kann den Wortlaut der Geschäftsbedingungen ändern oder ändern. Die obige Klausel berührt nicht Rechte oder Pflichten, die während der Laufzeit einer früheren Version der Geschäftsbedingungen entstanden sind.

2 Eintritt in den Kaufvertrag

2.1 Die Präsentation von Waren, die auf dem Online-Shop Schnittstelle platziert werden, ist informativ, und der Verkäufer ist nicht verpflichtet, einen Kaufvertrag über diese Waren zu schließen. Die Bestimmung des § 1732 Absatz 2 des Bürgerlichen Gesetzbuchs findet keine Anwendung.

2.2 Das Online-Shop Schnittstelle informiert Sie über die Waren einschließlich der Preise der einzelnen Waren. Die Warenpreise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und aller damit verbundenen Gebühren. Die Warenpreise bleiben gültig, solange sie im Online-Shop Schnittstelle angezeigt werden. Diese Bestimmung hindert den Verkäufer nicht daran, den Kaufvertrag zu individuell festgelegten Bedingungen abzuschließen.

2.3 Das Online-Shop Schnittstelle enthält auch Informationen zu Verpackungs- und Lieferkosten.

2.4 Zur Bestellung von Waren muss der Käufer ein im Online-Shop Schnittstelle verfügbares Bestellformular ausfüllen.

2.5 Das Bestellformular enthält Informationen über:

2.5.1. Die bestellten Waren (der Käufer „legt“ Waren in den im Online-Shop Schnittstelle verfügbaren Warenkorb);

2.5.2. Zahlungsmethoden für die Zahlung des Kaufpreises der Ware, Informationen zur gewünschten Warenlieferungsmethode und

2.5.3. Informationen zu den Lieferkosten der Waren (im Folgenden gemeinsam als „Bestellung“ bezeichnet).

2.6 Vor dem Absenden der Bestellung an den Verkäufer ist der Käufer berechtigt, die in der Bestellung angegebenen Informationen zu prüfen und zu bearbeiten sowie Fehler zu identifizieren und zu korrigieren, die möglicherweise bei der Eingabe der Informationen in die Bestellung aufgetreten sind. Durch Klicken auf die Schaltfläche „Bestellung / Vorbestellung“ sendet der Käufer die Bestellung an den Verkäufer. Alle vom Käufer in der Bestellung angegebenen Informationen werden vom Verkäufer als korrekt angesehen.

2.7 Die Absendung der Bestellung ist eine Handlung des Käufers, die die bestellte Ware, den Kaufpreis, den Käufer und die Kaufpreis-Zahlungsmethode eindeutig identifiziert und einen verbindlichen Kaufvertragsentwurf für die Parteien darstellt. Für die Gültigkeit der Bestellung müssen alle erforderlichen Informationen in das Bestellformular eingegeben werden. Der Käufer erkennt an, dass er die Geschäftsbedingungen auf der Website gelesen hat und diesen zustimmt.

2.8 Unmittelbar nach Erhalt der Bestellung bestätigt der Verkäufer dem Käufer den Erhalt der Bestellung, indem er eine elektronische Nachricht an die in der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse des Käufers (nachstehend „E-Mail-Adresse des Käufers“) sendet.

2.9 Aufgrund der Art der Bestellung (Volumen, Kaufpreisbetrag, geschätzte Versandkosten) ist der Verkäufer immer berechtigt, den Käufer um eine spätere Auftragsbestätigung zu bitten (z. B. schriftlich oder telefonisch).

2.10 Das Vertragsverhältnis zwischen Verkäufer und Käufer kommt durch Zustellung der Auftragsbestätigung zustande, die der Verkäufer dem Käufer per E-Mail an dessen E-Mail-Adresse sendet.

2.11 Falls der Verkäufer die in der Bestellung angegebenen Anforderungen nicht erfüllen kann, sendet der Verkäufer dem Käufer ein geändertes Angebot an dessen E-Mail-Adresse, wobei er die möglichen Bestelloptionen angibt und eine Stellungnahme des Käufers anfordert.

2.12 Dieses geänderte Angebot gilt als neuer Kaufvertragsentwurf und wird als solcher nur auf Grundlage der E-Mail-Annahme durch den Käufer abgeschlossen.

2.13 Der Käufer ist mit der Verwendung von Fernkommunikationsmitteln beim Abschluss des Kaufvertrags einverstanden. Alle Kosten, die dem Käufer durch Nutzung von Fernkommunikation im Zusammenhang mit dem Abschluss des Kaufvertrages entstehen (Kosten für Internetverbindung oder Telefonkosten), sind vom Käufer zu tragen. Diese Kosten dürfen nicht vom Grundtarif abweichen.

3 Zahlungsmethoden

3.1 Der Rechnungsbetrag kann per Kreditkarte, Debitkarte oder PayPal bezahlt werden. Wir werden Ihre Bestellung erst bestätigen, wenn die Zahlung validiert wurde und wir eine Bestätigung darüber erhalten.

3.2 Der Käufer ist verpflichtet, zusammen mit dem Kaufpreis die vereinbarten Kosten für Warenumschlag und -lieferung zu tragen. Sofern nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist, umfasst der Kaufpreis auch die Lieferung von Waren. Der Käufer ist auch verpflichtet, sich über mögliche, für sein Land relevante Zollgebühren zu informieren. Diese Zollgebühren sind nicht im Endpreis des Produkts enthalten.

3.3 Der Verkäufer fordert keine Vorauszahlung oder ähnliche Zahlungen vom Verkäufer. Die Bestimmung in Artikel 3.6 der Geschäftsbedingungen über die Verpflichtung zur Zahlung des Kaufpreises im Voraus bleibt davon unberührt.

3.4 Bei einer nicht baren Zahlung ist der Kaufpreis innerhalb von 3 Tagen nach Abschluss des Kaufvertrages fällig.

3.5 Im Falle einer nicht baren Zahlung ist die Verpflichtung des Käufers zur Zahlung des Kaufpreises erfüllt, sobald der Betrag dem Konto des Verkäufers gutgeschrieben wurde..

3.6 Etwaige, dem Käufer durch den Verkäufer gewährte Preisnachlässe werden nicht kombiniert.

3.7 Falls es sich um eine übliche Geschäftspraxis handelt oder wenn dies nach allgemein verbindlichen gesetzlichen Bestimmungen erforderlich ist, stellt der Verkäufer für Zahlungen, die im Rahmen des Kaufvertrages geleistet werden, einen Steuerbeleg (Rechnung) aus. Der Verkäufer ist ein Umsatzsteuerzahler. Der Steuerbeleg – die Rechnung – wird dem Käufer vom Verkäufer nach Zahlung des Warenpreises ausgestellt; Der Verkäufer sendet die Rechnung in elektronischer Form an die E-Mail-Adresse des Käufers.

4 Rücktritt vom Kaufvertrag

4.1 Der Käufer erkennt an, dass der Käufer gemäß § 1837 des Bürgerlichen Gesetzbuchs unter anderem nicht berechtigt ist, vom Kaufvertrag zurückzutreten:

4.1.1 Bei Lieferung von Waren, die gemäß den Spezifikationen des Käufers oder nach persönlichen Angaben modifiziert wurden;

4.1.2 Außer in den im Artikel 4.1.1. genannten Fällen oder in Fällen, in denen ein Rücktritt vom Kaufvertrag nicht möglich ist, ist der Käufer gemäß den Bestimmungen des § 1829 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (1), berechtigt, innerhalb von vierzehn (14) Tagen ab Übernahme der Ware vom Kaufvertrag zurückzutreten; Handelt es sich bei dem Kaufvertragsgegenstand um mehrere Arten von Waren oder um die Lieferung mehrerer Teile, beginnt diese Frist mit dem Datum der Annahme der letzten Warenannahmebestätigung. Die Mitteilung über den Rücktritt vom Kaufvertrag wird dem Verkäufer vor Ablauf der in der vorstehenden Klausel angegebenen Frist übermittelt.

4.2 Der Käufer kann die Erklärung über den Rücktritt vom Kaufvertrag an die Anschrift der Betriebsstätte oder die eingetragene Adresse des Verkäufers oder an die E-Mail- Adresse: hello@skinners.cc senden. Die Zustellung der Mitteilung über den Vertragsrücktritt unterliegt den Bestimmungen des Artikels 11.

4.3 Im Fall eines Rücktritts vom Kaufvertrag gemäß Artikel der Geschäftsbedingungen wird der Kaufvertrag ungültig. Die Waren sind innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Vertragsrücktritt an die Lageradresse des Verkäuferunternehmens zurückzusenden: Pohraniční 52/23, Ostrava – Vítkovice, 70300, Tschechische Republik. Tritt der Kunde vom Vertrag zurück, trägt der Käufer alle mit der Warenrücksendung verbundenen Kosten. Das Produkt muss sauber, unbeschädigt und unbenutzt zurückgegeben werden, damit dem Kunden das Geld erstattet werden kann.

4.4 Im Falle eines Rücktritts vom Kaufvertrag gemäß Artikel der Geschäftsbedingungen hat der Verkäufer das vom Käufer akzeptierte Geld innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Rücktritt vom Kaufvertrag durch den Käufer auf die gleiche Weise zu erstatten, wie es der Verkäufer vom Käufer akzeptiert hatte. Des Weiteren ist der Verkäufer berechtigt, vom Käufer erbrachte Leistungen nach Rückgabe der Ware durch den Käufer zu bezahlen oder auf andere Weise zu erstatten, sofern der Käufer damit einverstanden ist und dem Käufer keine zusätzlichen Kosten entstehen. Wenn der Käufer vom Kaufvertrag zurücktritt, ist der Verkäufer nicht verpflichtet, das akzeptierte Geld zurückzuerstatten, bis der Käufer die Waren zurückschickt oder den Versand der Waren an den Verkäufer nachweist.

4.5 Der Verkäufer ist berechtigt, den Anspruch auf Ersatz eines entstandenen Schadens mit dem Anspruch des Käufers auf Rückerstattung des Kaufpreises zu verrechnen.

4.6 Der Verkäufer ist berechtigt, jederzeit vom Kaufvertrag zurückzutreten, bevor die Ware vom Käufer angenommen wird. In diesem Fall erstattet der Verkäufer dem Käufer den Kaufpreis unverzüglich durch eine Banküberweisung auf das vom Käufer angegebene Bankkonto.

4.7 Wenn der Käufer zusammen mit der Ware ein Geschenk erhält, enthält der Geschenkvertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer eine Rücktrittsklausel, die besagt, dass im Falle des Rücktritts des Kaufvertrages durch den Käufer der Geschenkvertrag betreffend ein solches Geschenk nicht mehr wirksam ist, und der Käufer ist verpflichtet, das Geschenk zusammen mit der Ware an den Verkäufer zurückzugeben.

5 Warentransport und Lieferung

5.1 Wenn die Transportart auf Wunsch des Käufers vereinbart wird, trägt der Käufer die Gefahr und etwaige zusätzliche Kosten im Zusammenhang mit der gewählten Transportart.

5.2 Ist der Verkäufer verpflichtet, die Ware an einen von dem Käufer in der Bestellung angegebenen Ort zu liefern, ist der Käufer verpflichtet, die Ware zum Zeitpunkt der Lieferung zu übernehmen.

5.3 Wenn die Ware aus Gründen auf Seiten des Käufers wiederholt oder mit anderen als den in der Bestellung angegebenen Lieferarten geliefert werden muss, ist der Käufer verpflichtet, alle Kosten dieser wiederholten Lieferungen oder die mit einer anderen Liefermethode verbundenen Kosten zu tragen.

5.4 Bei Annahme der Ware durch den Frachtführer ist der Käufer verpflichtet, die Unversehrtheit der Verpackung zu überprüfen und im Falle von Mängeln diese unverzüglich dem Frachtführer anzuzeigen. Wenn die Unversehrtheit der Verpackung nicht gegeben ist und sie Anzeichen für ein unerlaubtes Eindringen oder Öffnen aufweist, ist der Käufer nicht verpflichtet, die Sendung vom Frachtführer anzunehmen.

5.5 Ein als unzustellbar ans Lager zurückgesendetes Paket wird für 6 Monate dort aufbewahrt – dann wird die Bestellung storniert.

6 Produkthaftungsausschluss

Skinners sind abrieb- und schnittbeständig, jedoch nicht abrieb- oder schnittfest. Während sie eine angemessene Beständigkeit gegen Abrieb und Schnitt bieten können, können Gegenstände sie jederzeit und in jeder Situation durchdringen. Skinners sind teilweise durchstoßbeständig, jedoch nicht durchstoßsicher. Achten Sie auf spitze Gegenstände (z. B. Nägel, Seeigel usw.), die ohne gegebenen Widerstand in die Skinners eindringen können.

Skinners bieten Ihren Füßen zwar etwas Schutz, bewahren sie jedoch nicht vollkommen vor möglichen Gefahren. Hüten Sie sich vor den Gefahren auf der Oberfläche, auf der Sie laufen. Skinners ist ein Produkt, das sich im Laufe der Zeit abnutzt und je nach Art und Häufigkeit der Nutzung eine bestimmte Lebensdauer hat.

In Bezug auf die Sicherheit, Zuverlässigkeit, Haltbarkeit und Leistungsfähigkeit des Produkts erhebt unser Unternehmen weder ausdrücklich noch stillschweigend Ansprüche, macht Zusicherungen oder gewährt Garantien. In keinem Fall haftet unser Unternehmen für direkte, indirekte, strafbare, zufällige oder besondere Folgeschäden an Eigentum oder Leben, die sich aus der Verwendung oder dem Missbrauch unseres Produkts ergeben oder damit zusammenhängen.

Skinner eignen sich für den Außeneinsatz auf weichem Untergrund, auf Sandwegen, Waldwegen, an Sandstränden, in Gärten, beim Wassersport, beim Boardsport oder beim Schwimmen. Sie schützen Ihre Füße etwas, bieten jedoch keinen kompletten Schutz vor Schnitt- oder Stichverletzungen durch Muscheln, Korallen, Seeigel, usw. Skinner sind nicht für den Langzeiteinsatz auf asphaltierten Straßen und Wegen mit scharfen Hindernissen geeignet, und ihre Haltbarkeit kann sich dadurch verringern.

7 Mängelhaftung

7.1 Die Rechte und Pflichten der Parteien in Bezug auf die Mängelhaftung des Verkäufers unterliegen anwendbaren und allgemein verbindlichen Vorschriften (einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf die Bestimmungen der Abschnitte 1914 bis 1925, der Abschnitte 2099 bis 2117 und der Abschnitte 2161 bis 2174 des Bürgerlichen Gesetzbuchs).

7.2 Der Verkäufer haftet dafür, dass die Ware bei Lieferung frei von Mängeln ist. Der Verkäufer garantiert dem Käufer, dass zum Zeitpunkt der Annahme der Waren:

7.2.1 Die Waren weisen die von den Parteien festgelegten Eigenschaften auf; Liegt keine Vereinbarung vor, weist die Ware solche Merkmale auf, die vom Verkäufer oder vom Hersteller beschrieben oder vom Käufer in Bezug auf die Art der Waren und auf Grundlage präsentierter Werbung erwartet wurden;

7.2.2 Die Waren sind für den vom Verkäufer angegebenen Zweck geeignet oder für den Zweck, für den diese Art von Waren im Allgemeinen verwendet wird;

7.2.3 Die Qualität und Version entsprechen der vereinbarten Probe bzw. dem Muster, sofern die Qualität und Version anhand einer Probe oder eines Musters festgelegt wurden;

7.2.4 Die Ware in der entsprechenden Menge, entsprechender Abmessung und entsprechendem Gewicht entspricht allen einschlägigen Gesetzen und Vorschriften.

7.3 Die Bestimmungen des Artikels der Geschäftsbedingungen gelten nicht für einen Mangel an Ware, die aufgrund eines solchen Mangels zu einem niedrigeren Preis verkauft wird, für durch ihre normale Verwendung verursachte Abnutzung, für einen Mangel an gebrauchter Ware entsprechend Verwendung oder für Abnutzung, die Ware vor der Annahme durch den Käufer aufwies, oder wenn die Beschaffenheit der Ware einen solchen Mangel impliziert.

7.4 Ein Mangel, der innerhalb von sechs Monaten nach Abnahme der Ware auftaucht, gilt als zum Zeitpunkt der Abnahme vorhandener Mangel. In diesem Fall informiert der Käufer den Verkäufer über einen solchen Mangel. Falls das Produkt vom Verkäufer als fehlerhaft bewertet wird, gibt er dem Käufer zwei Optionen: 1) Der Verkäufer kann dem Käufer entweder den Kaufpreis einschließlich Versandkosten erstatten, den er für das Produkt bezahlt hat, oder 2) der Verkäufer kann dem Käufer neue Ware zustellen. Es liegt in der ausschließlichen Verantwortung des Käufers, zwischen diesen zwei Optionen zu wählen und den Käufer über seine Entscheidung zu informieren.

7.5 Die Rechte des Käufers aus der Mängelhaftung des Verkäufers werden vom Käufer an der Adresse des Geschäftsgebäudes des Verkäufers geltend gemacht, wo Gewährleistungsansprüche in Bezug auf das Sortiment der verkauften Waren möglich sind, oder am eingetragenen Geschäftssitz. Der Gewährleistungsanspruch gilt mit der Lieferung der beanspruchten Ware vom Käufer an den Verkäufer als geltend gemacht.

7.6 Alle anderen Rechte und Pflichten der Parteien im Zusammenhang mit der Mängelhaftung des Verkäufers können im Schadensmanagementverfahren des Verkäufers festgelegt sein.

8 Sonstige Rechte und Verpflichtungen der Parteien

8.1 Der Käufer erwirbt mit Bezahlung des gesamten Kaufpreises der Ware ein Eigentumsrecht an der Ware.

8.2 Der Verkäufer ist an keine Verhaltensregeln in Bezug auf den Käufer gebunden, wie in § 1826 Abs. 1 (e) des Bürgerlichen Gesetzbuchs festgelegt.

8.3 Außergerichtliche Ansprüche des Verbrauchers werden vom Verkäufer über hello@skinners.cc gelöst. Informationen über die Schadensabwicklung des Käufers werden vom Verkäufer an die E-Mail-Adresse des Käufers gesendet.

8.4 Der Verkäufer ist zum Verkauf von Waren aufgrund der Gewerbegenehmigung berechtigt. Die Gewerbelizenzprüfung wird im Rahmen seiner Tätigkeit vom jeweiligen Gewerbeamt durchgeführt. Der Schutz personenbezogener Daten wird vom Amt für den Schutz personenbezogener Daten überwacht. Die Überwachung der Einhaltung des Gesetzes Nr. 634/1992 Slg. über den Verbraucherschutz in seiner jeweils gültigen Fassung fällt in den Zuständigkeitsbereich der Tschechischen Handelsinspektion.

8.5 Der Käufer übernimmt hiermit das Risiko einer Änderung der Umstände gemäß § 1765 Abs. 2 des Bürgerlichen Gesetzbuchs.

9 Schutz personenbezogener Daten

9.1 Der Schutz personenbezogener Daten eines Käufers, der eine natürliche Person ist, unterliegt dem Gesetz Nr. 101/2000 Slg. zum Schutz personenbezogener Daten in der jeweils geltenden Fassung.

9.2 Der Käufer ist damit einverstanden, dass folgende personenbezogenen Daten verarbeitet und genutzt werden: Vorname und Nachname, Wohnort, Firmenidentifikationsnummer, Steueridentifikationsnummer, E-Mail- Adresse, Telefonnummer, (nachstehend gemeinsam als “personenbezogene Daten” bezeichnet).

9.3 Der Käufer stimmt zu und ist sich dessen bewusst, dass der Verkäufer die personenbezogenen Daten zum Zwecke der Ausübung von Rechten und Pflichten aus dem Kaufvertrag und zum Zweck der Benutzerkontenverwaltung verarbeitet. Sofern sich der Käufer nicht für eine andere Option entscheidet, ist der Käufer mit der Verarbeitung der personenbezogenen Daten seitens des Verkäufers zum Zwecke des Versands von Informationen und kommerziellen Nachrichten an den Käufer einverstanden. Im Rahmen dieses Artikels stellt die Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten keine Voraussetzung dar, die den Abschluss des Kaufvertrages an sich verhindern könnte.

9.4 Der Käufer ist sich der Verpflichtung zur Angabe Personenbezogener Daten (während der Registrierung, für das Benutzerkonto und bei der Bestellung über das Online-Shop Schnittstelle), zur Angabe korrekter und genauer Personenbezogener Daten und zur Information des Verkäufers über alle Änderungen der Personalbezogenen Daten ohne unangemessene Verzögerung bewusst.

9.5 Der Verkäufer kann einen Dritten mit der Verarbeitung der Personenbezogenen Daten des Käufers beauftragen. Mit Ausnahme der Personen, die Waren transportieren, darf der Verkäufer ohne vorherige Zustimmung des Käufers keine Personenbezogenen Daten an Dritte weitergeben.

9.6 Personenbezogene Daten werden auf unbestimmte Zeit verarbeitet. Personenbezogene Daten werden in elektronischer Form mithilfe eines automatisierten Verfahrens oder manuell in Papierform verarbeitet.

9.7 Der Käufer bestätigt, dass die zur Verfügung gestellten Personenbezogenen Daten zutreffend sind und dass der Käufer sich der Tatsache bewusst ist, dass die Daten freiwillig zur Verfügung gestellt wurden.

9.8 Sollte der Käufer der Ansicht sein, dass der Verkäufer oder die, die Daten verarbeitende Person (Artikel) die Personenbezogenen Daten entgegen den Vorschriften zum Schutz des privaten und persönlichen Lebens des Käufers oder gegen das Gesetz verarbeitet, oder wenn die angegebenen Personenbezogenen Daten im Hinblick auf die Bearbeitungszwecke nicht zutreffen, ist der Käufer berechtigt:

9.8.1. Beim Verkäufer oder der Person, die Datenverarbeitung durchführt, eine Erklärung anzufordern;

9.8.2. Den Verkäufer oder die Person, die Datenverarbeitung durchführt, zur Behebung der Situation aufzufordern.

9.9. Wenn der Käufer die Informationen über die Verarbeitung der Personenbezogenen Daten anfordert, ist der Verkäufer verpflichtet, dem Käufer solche Informationen zur Verfügung zu stellen. Der Verkäufer ist berechtigt, eine angemessene Entschädigung für die Informationen gemäß der vorstehenden Klausel zu verlangen; Diese Entschädigung darf jedoch nicht die Kosten übersteigen, die für die Bereitstellung der relevanten Informationen erforderlich sind.

9.10. Auf Verlangen des Verkäufers ist der Administrator zur Löschung der Personenbezogenen Daten verpflichtet, die zur Person erhoben werden, die Datenlöschung beantragte. Dies gilt nicht, soweit der Administrator zur Aufbewahrung der Daten gesetzlich verpflichtet ist.

10 Verteilung kommerzieller Nachrichten und Speichern von Cookies

10.1 Der Käufer erklärt sich damit einverstanden, Informationen über Waren, Dienstleistungen oder Geschäfte des Verkäufers an die E-Mail-Adresse des Käufers und des Weiteren kommerzielle Nachrichten des Verkäufers an seine E-Mail-Adresse zu erhalten.

10.2 Der Käufer gibt seine Zustimmung mit dem Speichern von Cookies auf dem Käufercomputer. Wenn der Kauf über die Website ausgeführt werden kann und die Verpflichtungen aus dem Kaufvertrag erfüllt werden können, ohne Cookies auf dem Computer des Käufers zu speichern, kann die Einwilligung gemäß der vorstehenden Klausel jederzeit widerrufen werden.

11 Schlussbestimmungen

11.1 Wenn die durch den Kaufvertrag etablierte Beziehung ein internationales (ausländisches) Element beinhaltet, bestimmen die Parteien, dass diese Beziehung dem tschechischen Recht unterliegt. Die Anwendung dieser Bestimmung erfolgt unbeschadet der Verbraucherrechte aus allgemein verbindlichen Gesetzen und Rechtsvorschriften.

11.2 Sollte eine Bestimmung der Geschäftsbedingungen ungültig oder unwirksam sein oder werden, so wird anstelle der ungültigen Bestimmung eine neue Bestimmung angewendet, deren Bedeutung dem Sinn der ursprünglichen und ungültigen Bestimmung möglichst nahe kommt. Die Unwirksamkeit oder Unwirksamkeit einer Bestimmung berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Alle Änderungen oder Ergänzungen des Kaufvertrages oder der Allgemeinen Geschäftsbedingungen müssen schriftlich erfolgen.

11.3 Der Kaufvertrag und die Geschäftsbedingungen werden vom Verkäufer in elektronischer Form archiviert und sind nicht zugänglich.

11.4 Ein Muster-Widerrufsformular für einen Kaufvertrag bildet einen Anhang zu den Geschäftsbedingungen.

11.5 Kontaktdaten des Verkäufers: Lieferadresse von Skinners Technologies s.r.o., Cyrilská 508/7, Brno, PLZ 602 00, Tschechische Republik, Europa, Email- Adresse: hello@skinners.cc.

Brno, 7. März 2017

Mgr. Petr Procházka

Group 38 Created with Sketch. Created with Sketch. Polygon 2 Created with Sketch. Created with Sketch.